Erbsensuppe

Brummmmmpf

Nein, keine Brunft…mein Schädel brummt.
Ob es jetzt der Wetterumschwung oder eine anfliegende Erkältung ist?
Morgen werde ich es wissen.

Nichtsdestotrotz möchte ich meinen Blog heute mit einem neuen Artikel bereichern.
Wir haben ein schönes, langes Wochenende hinter uns mit nettem Besuch und schönen Aktivitäten.
Am Sonntag war ich mit lieben Freunden in der Eifel wandern. Eine schöne Strecke von Wolfgarten zur Abtei Mariawald in Heimbach. ( http://www.kloster-mariawald.de ) Die Strecke war gute 7 km lang und führte durch einen wunderschönen Wald. Gegen Ende stieg sie ordentlich an und es wurde schon anstrengend aber wandern gibt mir immer wahnsinnig viel Kraft. Die wechselnde Landschaft vom Blätterdach über hügelige Wiesen, das tolle Licht im Wald, wenn die Sonne es nicht schafft durch die Blätter zu dringen … Ich genieße den weiten Blick und das stoische einen Fuß vor den anderen setzen.
An der Abtei angekommen kamen zeitgleich richtige Busladungen an, was mich doch staunen ließ. Allerdings scheint die Erbsensuppe des Klosters so berühmt zu sein, dass man nicht nur das wandern dorthin genießt sondern auch einfach mal zum Erbsensuppe-essen fährt. Nicht umsonst gibt es sie wohl auch im Online Shop zu beziehen, was ich gerade sehe. Nun gut. Uns schmeckte die Suppe trotz des warmen Wetters vorzüglich und sie stärkte uns für den Rückweg. Dieser war mit knappen 3 km deutlich kürzer. Die Strecke führte teils neben der Straße her und war so schmal, dass man nur hintereinander gehen konnte. Der Weg war von Wurzelwerk durchzogen und sehr holprig. Das hilft einem als Wanderer, sich auf das Wesentliche *wandern* zu konzentrieren und abzuschalten. Wieder in Wolfgarten angekommen ließen wir uns noch einen Kaffee schmecken und machten uns auf den Heimweg.

Pfingstmontag ließen wir uns am Kaarster See die Sonne auf den Pelz scheinen. Wunderbar, so weit weg vom Telefon und vom PC. Einfach nur mal ganz bei sich sein. Das Handy habe ich auch mal zuhause gelassen und kam mir schwer revoluzzig vor.

Seit Dienstag hat der Rechner mich wieder und auch das ist gut so. Trotzdem sind diese kleinen Auszeiten, diese Kurzurlaube wahre Schätze des Alltags und sollten ganz bewusst genossen werden.

In diesem Sinne – geht mal zum Kloster oder fahrt an den See ;-)